„Die Heilung geht immer langsamer, nicht schneller“

Ausgangspunkt der Behandlung ist aktive Rehabilitation, das heißt, wir arbeiten im Übungsraum bzw. auf dem Sportplatz, wobei Bewegungsanalyse eine große Rolle spielt. Die Übungsformen, bei denen der Sportphysiotherapeut häufig Gewichte einsetzt und ein Balancetraining durchführt, beginnen einfach und werden immer intensiver.

Der Sportphysiotherapeut findet, dass jeder Kunde, wie er auch zu ihm kommt, optimale Betreuung verdient. Jeder Kunde wird als Sportler rehabilitiert. Er arbeitet mit anderen Disziplinen eng zusammen und teilt Wissen durch standardisiertes Arbeiten. Im Übungsraum oder draußen auf dem Sportplatz lernen sie als Kollegen voneinander. Sie üben dabei, die Voraussetzungen für Sport und Bewegung zu erfüllen. Das Aufbau-Programm nach Verletzungen schafft Voraussetzungen wie Flexibilität, Stabilität, Kraft, gesamte oder stellenweise Ausdauer und eventuell Schnelligkeit.

Und denkst du daran: „Die Heilung geht immer langsamer, nicht schneller.“